J-Wurf von Looses Reith


Am 12. April 2022 durfte Ari erneut eine Appenzeller-Dame bei uns begrüßen: Fräulein Smilla von Looses Reith. 
Zunächst verfolgte ich jedoch zum Amüsement der Nachbarschaft im Joggingtempo ein Wohnmobil durch unsere Straße, wobei die Erklärung "Ari hat ein Date" die Belustigung noch steigerte. 
Ari hingegen wusste nach genauer Untersuchung der Kleidung von Smillas Frauchen sofort, worum es ging, und bot sich auch gleich als Begleitschutz zu besagtem Wohnmobil an.

Schlussendlich im Garten angekommen, waren Ari und Fräulein Smilla schnell voneinander überzeugt und wir drücken nun wieder kräftig die Daumen... 


 Am 12.6.2022 sind Fräulein Smilla und Ari Eltern von fünf Rüden und drei Hündinnen geworden. Die acht Kleinen scheinen schnell groß werden zu wollen und werden dabei von Smilla tatkräftig unterstützt. Wir wünschen ihnen alles Liebe und Gute! 

A-Wurf vom Lichtenrader Wäldchen

Anfang Dezember 2021 hatte Ari wieder Damenbesuch, dieses Mal von Fiete vom Treuenbrietzener Land. Ari und Fiete hatten sich anscheinend gesucht und gefunden und schritten schon in unserem Esszimmer zur Tat, während ich noch dabei war den frisch angekommenen Gästen einen Kaffee anzubieten. Nachdem es an den folgenden Tagen weiterhin kaum eine Möglichkeit gab, sich zu unterhalten, schien an Tag vier Fietes Begeisterung für Ari etwas nachzulassen. Wir dachten, nun hätten wir doch einmal Gelegenheit, in Ruhe Plätzchen zu essen und ein paar Sätze zu wechseln, aber Fiete überlegte es sich noch einmal anders – wieder im Esszimmer. Wir werden unseren Teppich für immer mit anderen Augen sehen und auch Ari prüft regelmäßig, ob sich Fiete nicht noch irgendwo im Teppichflor versteckt.

Jetzt warten wir wieder sehr gespannt und hoffen auf frohe Kunde von Fiete...

Am 1. und 2. Februar 2022 hat Fiete sieben gesunde Welpen geboren. Die "Glorreichen Sieben" entwickeln sich wunderbar und werden stetig größer und schwerer. Wir wünschen ihnen alles Liebe und Gute und ein ereignisreiches Hundeleben voller schöner Erlebnisse!

A-Wurf vom Hochstaufen

An Pfingsten 2021 bekam Ari Besuch von Goya von der Schwändiliflue, einer wunderhübschen und vor allem (sagt Ari) wunderbar duftenden Appenzellerhündin. Da der Abstieg ins Idsteiner Kesselbachtal doch recht steil und wurzelübersät ist, war mein Plan, Goya ein paar Minuten Vorsprung zu lassen, um sich unten zu treffen. Ari hatte nicht so viel Geduld und machte sich schnurstracks an die Verfolgung. Die 12-Meter-Leine war einfach zu kurz, der Pfad zu steil, ich ließ los und so kam er einige Momente früher als ich bei Goya an. Die beiden schienen sehr angetan voneinander und begannen recht zügig mit der Familiengründung. Jetzt drücken wir die Daumen und sind gespannt, ob das Rendez-vous Früchte trägt...

Am 25.7. 2021 hat Goya fünf gesunde Welpen zur Welt gebracht. Wir freuen uns sehr, dass alle fünf auf dem besten Weg sind große und starke Appenzeller zu werden und wünschen ihnen alles erdenklich Gute!

Blind Date

An einem sonnigen Tag Mitte April 2021 tauchte bei einer  Wanderung im Taunus plötzlich eine Husky-Hündin am Waldrand auf. In den 5 Sekunden, die wir brauchten, um festzustellen, dass kein zugehöriger Besitzer zu sehen ist und die Hündin Ari ihre sehr dekorativ zur Seite drapierte Rute präsentiert, hatte er sie schon zur Liebe seines Lebens erkoren und ein wildes Spiel begonnen. Er war dementsprechend wenig erbaut über unsere Bemühungen, die beiden getrennt voneinander ins nächste Dorf zu schaffen.
Es hat dann noch einen kleinen Moment gebraucht, dem Gesprächspartner am anderen Ende der 110 zu erklären, dass es keine gute Idee ist, erstmal beide Hunde mit nach Hause zu nehmen und schlussendlich musste Ari dabei zuschauen, wie sein selbst organisiertes Date im Streifenwagen abtransportiert wurde.

So ein Hundeleben...!